Posts mit dem Label Bulgaria werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bulgaria werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 22. Dezember 2015

Bulgaria: Neon Yellow Shoes | Outfit

Hey,

 
Nach langer Wartezeit kommt endlich ein neuer „Bulgaria Diary“ - Blogpost. Vor 3 Monaten konntet ihr meinen letzten „Bulagaria Diary“ - Blogpost lesen und nun geht die Reihe weiter. In den letzten Wochen konnte ich leider gar nichts auf meinem Blog posten, da ich im Klausurenstress war und einfach keine Zeit dazu gefunden habe. Jedoch bekomme ich morgen mein Zeugnis für das 3. Semester und kann mich endlich entspannen. Ich habe schon so viele Ideen für die zukünftigen Posts, denn es sind noch zwei Blogreihen offen, aber ich möchte euch auch noch ein paar Winteroutfits zeigen. Leider finde ich die Speicherkarte mit den Outfits aus der Türkei nicht mehr, so dass ich meine „Turkey Diary“ - Reihe solange nicht fortsetzen kann, dennoch hoffe ich die Speicherkarte bald wiederzufinden.


  


 Finally, after a long waiting period, comes my new "Bulgaria Diary" – post online. 3 months ago you were able to read my last "Bulagaria Diary" - post and now the series goes on. Unfortunately, during the last weeks I wasn't able to do something at all on my Blog, because I was in the exam stress and have simply found no time in addition. However, tomorrow I get my report for the 3rd semestre and can relax, finally. I have already so many ideas for the future posts, because there are open another two blog series, but I would like to show you still a few winter outfits. Unfortunately, I do not find the memory card with the outfits from Turkey any more, so that I cannot continue my "Turkey Diary" - series as long as, but still I hope to find the memory card again soon.






Wie in meinen früheren Posts schon erwähnt, habe ich in Bulgarien gar nicht so viel unternommen, sondern war jeden Tag in der Altstadt von Nessebar. An dem Tag war es echt heiß in Bulgarien, so dass ich mich entscheiden hatte zu spazieren, da das Meer mir zu wellig war. Damit ich keinen Hitzeschlag bekomme, habe ich mich für ein dünnes, luftiges und lockeres Schulterfreies Oberteil entschieden. Dazu habe ich eine bequeme Shorts kombiniert und Sneaker, die ich in Bulgarien gekauft habe. Natürlich durfte auch eine coole Sonnenbrille nicht fehlen. Ich bin in meinem Leben noch nie so viel gelaufen, wie in Bulgarien, vor allem an dem Tag war ich zwei Mal in der Altstadt von Nessebar, die 3 Kilometer vom Hotel entfernt war, so dass ich 12 Kilometer an dem Tag gegangen bin + die Meter die ich zum Supermarkt gelaufen bin.










As in my former posts already mentioned, I have not undertaken so much in Bulgaria, but I was every day in the Old Town of Nessebar. On the day it was really hot in Bulgaria, so that I decide to have a walk, because the sea to me was too wavy. So that I get no heat blow, I have decided on a thin, aerial and loose strapless upper top. In addition I have combined comfortable shorts and Sneakers which I have bought in Bulgaria. Of course cool sunglasses might not be also absent. I have never run in my life so much, like in Bulgaria, above all on the day I was twice in the Old Town of Nessebar which was removed 3 kilometres from the hotel, so that I have gone for 12 kilometres on the day + the metres I have run to the supermarket.

Outfit:
Top - Pimkie
Shorts - Billabong
Shoes - Runners
Sunglasses - C&A

Kisses,
Katha

     


Donnerstag, 17. September 2015

Bulgaria: Crab | Outfit

Hey,

Heute melde ich mich mit einem kürzeren Text bei euch. Über den Tag, an dem ich dieses Outfit trug, kann ich nicht viel berichten, da ich nichts besonders gemacht habe. Somit werde ich euch auch keine Zusatzbilder zeigen können. Aber bevor ich euch einwenig darüber erzähle, möchte ich euch nur kurz mitteilen, dass ich in Zukunft wieder Outfits euch präsentieren werde, die zur Jahreszeit passen. Natürlich werde ich aber meine „Bulgaria Diary“ - Reihe nicht vergessen, sondern zwischen anderen Posts hochladen. Nun ja, wie gesagt habe ich an dem Abend nicht viel unternommen. Ich war wie jeden Abend in Nessebar. Diesmal sind wir auf der Einkaufsstraße einwenig durch die vielen Souvenirgeschäfte geschlendert und haben nach schönen Mitbringsel für die Familie und Freunde geschaut. Natürlich sind wir auch fündig geworden. Und dies war auch schon mein Tag/Abend gewesen. Da wir erst einkaufen waren und danach die Fotos bei Dämmerung gemacht haben, ist auch die Qualität der Bilder nicht gut.


Today I contact you with a shorter text. About the day in which I carried this outfit I cannot report a lot, because I have particularly made nothing. Therefore I won't be able to show you pictures of the location. But before I tell you a little bit about that, I would like to inform you only briefly that in future I want to present to you outfits again which fit into the season. However, of course I won't forget my "Bulgaria Diary" - series, but I will upload new a post between other ones. Well, as I have said I have nothing done in the evening. I was like every evening in Nessebar. This time we have sauntered on the shopping street a little by many souvenir shops and have looked for nice small presents for family and friends. Of course we have also found something. And this had already been my day / evening. The quality of the pictures is not the best, because we were first shopping and have taken afterwards the photos with dusk.


Für meinen Ausflug habe ich mich für ein sehr lockeres und luftiges Outfit entschieden. Auch sollte das Outfit komfortable sein und in die schöne Umgebung passen. Nach diesen Kriterien habe ich mich für ein Outfit in den Farben Blau und Weiß entschieden, da mich diese Farbkombination sofort an den Sommer und das Meer erinnert. Mein Oberteil mit Krabben-Print hat dazu auch bei geholfen. Als ich dieses Oberteil im Laden gesehen hatte, musste ich es sofort haben. Mich hat es einfach direkt angesprochen wegen den Krabben (da ich selbst vom Sternzeichen Krebs bin), der Farbkombination, des Schnittes, der Qualität und auch wegen des Preises. Dazu habe ich wunderschöne weiße Shorts mit Bommeln kombiniert und weiße Espandrilles aus Spitze. Beim Schmuck habe ich mich für einen Ring mit einem Seestern entschieden und zu bunten Armbändern.


For my excursion I have decided for a very loose and aerial outfit. Also the outfit should be comfortable and fit in the nice surroundings. According to these criteria I have decided on an outfit in the colours Blue and White, because for me this colour combination reminds immediately the summer and the sea. My upper top with crab-print has in addition also helped at. When I had seen this upper top in the store, I had to have it immediately. It has appealed to me simply directly because of the crabs (my star sign is Cancer), of the colour combination, the cut, the quality and also because of the price. In addition I have combined wonderful white shorts with pom-pom and white Espandrilles from point. With the jewellery I have decided on a ring with a starfish and to coloured bracelets.



Outfit:
Shirt - H&M
Shorts - Solitaire (TK Maxx)
Shoes - Deichmann
Ring - Bijou Brigitte
Bracelets - H&M

PS: Here you can find Part 1 and Part 2 of my Bulgaria Diary.     

Kisses,
Katha 







Dienstag, 25. August 2015

Bulgaria: Parrot | Outfit

Hey,


Nun kommt mein 2. Teil der „Bulgaria Diary“ - Reihe. Diesmal melde ich mich nur nach einer kurzen Zeit wieder bei euch. Ich möchte diese Reihe so schnell wie möglich mit euch teilen und nicht noch im Winter Sommeroutfits mit euch zeigen. Somit möchte ich diese Reihe bis Ende Oktober beendet haben, denn danach startet meine „Turkey Diary“ - Reihe. Im 2. Teil möchte ich euch diesmal die schöne Strandpromenade zeigen. Sie war fast 2 Kilometer lang und führte vom Sonnenstrand bis hin zur Altstadt von Nessebar. Wie ihr euch vielleicht denken könnt, lud die Promenade vor allem Abends zu schönen Spaziergängen ein. Und da sowieso in unserem Hotel keine wirkliche Abendanimation stattfand, sind wir abends immer an der Strandpromenade spazieren gegangen oder haben die Einkaufsstraßen von Nessebar besichtigt. Es ist einfach traumhaft abends am Meer zu sein und zuzuschauen wie die Sonne untergeht und die Nacht einbricht. Das Wellenrauschen und die Möwen vermisse ich besonders sehr. Auch die kleinen Imbisse an der Strandpromenade fehlen mir sehr. Diese Fotos sind am 15. August entstanden. An dem Tag fand ein Fest in Nessebar statt. Es gab viel Musik und die Altstadt war sehr schön dekoriert. Leider konnten wir nicht jeden Musikakt uns anschauen und zuhören, da sie oft zur gleichen Zeit an verschiedenen Orten stattfanden. Somit haben wir uns nur für eine Opervorstellung im antiken Amphitheater entschieden die über eine Stunde ging. Es war echt sehenswert und dazu noch toll professionelle Opernsänger singen zu hören, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.






Now there comes my 2nd part of my "Bulgaria Diary" - series. This time I contact you only after a short time again. I would like to divide this series as fast as possible with you and don't show summer outfits with you still in winter. Therefore I would like to have finished this series till the end of October, because then my "Turkey Diary" - series starts. This time in the 2nd part I would like to show you the nice seafront. She was nearly 2 kilometres long and led from the Sunny Beach up to the Old Town of Nessebar. As you can maybe imagine, the promenade has invited to nice walks every evening. And because anyway at our hotel no real evening animation took place, in the evening we have always gone for a walk at the seafront or have visited the shopping streets of Nessebar. It is simply fantastically to be by the sea in the evening and to watch like the sun goes down and the night breaks in. I miss especially the wave rushing and the gulls very much. Also I miss the small snacks at the seafront very much. These photos have been taken on the 15th of August. On the day a party took place in Nessebar. There was a lot of music and the Old Town was decorated very nicely. Unfortunately, we could not listen to all music acts, because they often took place at the same time at different places. Therefore we have decided only for an opera act in the antique amphitheatre. It was really worth seeing and to hear singing professional opera singers in addition without having to spend money on it.






Kommen wir nun zu meinem Outfit. Dieses Outfit ist mein Lieblingsoutfit aus dem Urlaub, da es 1. sehr sommerlich ist und einfach gute Laune verbreitet und 2. sehr gut auf Fotos aussieht. Da es an dem Tag ein langer Spaziergang war, habe ich mich für einen bequemen Jumpsuit mit Papagei-Print entschieden. Ich liebe einfach diesen Jumpsuit. Er ist so locker und luftig und somit perfekt für den Sommer. Dazu habe ich dann meine neuen Adidas Schuhe kombiniert. Ich war schon lange auf der Suche nach Sneakers in nur einer Farbe. Besonders wollte ich die Adidas „Superstar“ - Schuhe in rot, pink oder weiss haben. Da leider meine Größe überall ausverkauft war, bin ich nie dazu gekommen wir die Schuhe zu kaufen, bis ich kurz vor meinem Urlaub diese adidas Schuhe in rot entdeckte und sie sofort mitnehmen musste. Und das witzigste ist, dass die Schuhe auf Fotos oft eine andere Farbe haben als in echt. Auf vielen Fotos sehen meine Schuhe pink oder orange aus. Nur selten kommt die rote Farbe auf Fotos rüber.




Let's come now to my outfit. This outfit is my favorite outfit from the vacation, because 1st it is very summery and spreads simply good mood and 2nd looks very well on photos. Because it was a long walk on this day, I have decided on a comfortable jumpsuit with Parrot-Print. I simply love this jumpsuit. It is so loose and aerial and therefore perfectly for the summer. Then in addition I have combined my new Adidas shoes. I have searched for a pair of sneakers in only one colour for a long time. Particularly I wanted to have the Adidas "superstar" - shoes in red, pink or white. Because, unfortunately, my size was sold out everywhere, I never could bought the shoes, until I had discovered these Adidas shoes in red and had to take them immediately before my vacation. And the most witty one is that the shoes often have another colours on photos than in reality. On many photos my shoes look pink or orange. Only seldom the red colour comes across on photos.








 Outfit:
Jumpsuit - qed london (TK Maxx)
Shoes - Adidas
Bracelet - Mango


  
If you haven't read the 1. part of my Bulgaria Diary yet, you can find it here

Kisses,
Katha